AuPair-Küche: Pasta mit Spinatsauce

Ich habe beschlossen, eine neue Kategorie einzuführen: Rezepte.

Da ich so gut und gesund kochen kann und auch super kreativ bin mit der Entwicklung neuer Rezepte habe ich gedacht ich teile mal ganz bescheiden meine Kochkünste mit euch..

Ok Spaß beiseite: Ich bin wahrlich keine gute Köchin und brauche entweder für alles ein Rezept oder aber werfe alles in einen Topf und hoffe, das etwas genießbares dabei herauskommt. Klar, ich weiß wie ich Kleinigkeiten und Standardgerichte zubereite. Wenn ich nichtmal Rührei machen könnte oder nicht wüsste, wie ich Nudeln koche, dann hätte ich die Arbeit als AuPair vermutlich niemals in Erwägung gezogen. Dennoch habe ich zuhause so gut wie nie gekocht, dafür konnten Oma und Papa das viel zu gut ❤ Jetzt als AuPair muss ich aber kochen, und das fast jeden Tag. Oftmals sind wir den Tag über lange unterwegs und kommen erst kurz vor der Abendessenzeit zurück. Die Jungs sind dann schon hungrig und werden ziemlich anstrengend, wenn sie nicht schnell etwas zu Essen bekommen. Kennt man ja von sich selber… Oftmals muss ein Gericht in 15 Minuten fertig sein. Da schnelle und einfache Gerichte ja in jedem Alltag nicht schaden können, habe ich beschlossen, mir hier eine persönliche Rezeptesammlung anzulegen und sie mit Familie und Freunden und wem auch immer 😉 zu teilen, damit ich sie nie wieder vergessen werde und um meiner Familie zu zeigen, dass ich als Sterneköchin nachhause kommen werde 😉

Hier kommt also mein erstes Rezept… *Trommelwirbel* … Pasta mit Spinatsoße oder auch Pasta with green sauce, wie die Jungs das Ganze nennen 🙂 Es ist tatsächlich richtig lecker, auch wenn sich das jetzt erstmal nicht so anhört 😉 und man schummelt den Kindern mal ganz nebenbei Gemüse ins Essen, ohne dass sie das als Gemüse wahrnehmen und anfangen Diskussionen zu führe, ob sie denn wirklich alle veggies essen müssen…

Zutaten:  (4 Personen)

  • Nudeln (Penne oder Spagetti)
  • 1 Knoblauchzehe (wahlweise)
  • 1 Zwiebel
  • 2-3 TL Olivenöl (zum Anbraten der Zwiebeln)
  • 50ml Milch Bzw. nach Geschmack mehr (je nachdem wie cremig die Soße werden soll)
  •  Spinatblätter frisch oder tiefgefroren (ca 2 Hände voll)
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • geriebener Käse (vorzugsweise Parmesan)

Zubereitung: 

  1. Nudeln kochen.
  2. Die Zwiebeln hacken und in einem Kochtopf mit etwas Olivenöl glasig werden lassen. Dann den klein gehakten Knoblauch hinzugeben.
  3. Die Spinatblätter (auftauen lassen) und in Streifen schneiden. Dann in den Kochtopf geben, für ein paar Minuten köcheln lassen und das ganze mit einem Schuss Milch ablöschen. Die Temperatur herunterdrehen und die Milch in dem Kochtopf aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat würzen.
  4. Das Ganze vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Um eine feine Soße zu erhalten die Mischung in einem Mixer geben (notfalls den Pürierstab nehmen) und so lange mixen/pürieren, bis eine ebenmäßige Soße entsteht. Notfalls mit etwas Milch nachträglich verdünnen.
  5. Die Soße mit dem Nudeln und etwas geriebenen Käse anrichten.

Advertisements

One Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s