10 things to do on a rainy day in Auckland

Zugegeben es ist grade Sommer in Auckland und das Wetter hervorragend. Jedoch darf man das Wetter in Neuseeland nicht unterschätzen: Es schwankt häufig und ist ziemlich unberechenbar. Daher ist es gut immer einen Back-up Plan für Schlechtwettertage zu haben 😉 Denn wenn es regnet, dann aber so richtig – Platzregen, Sturm, Wind, da möchte man sich nicht draußen aufhalten !!

  1. Kaffe trinken: In und um Auckland gibt es wahnsinnig viele, kleine, süße Cafés und da die Kiwis verrückt nach gutem Kaffee sind, kann man sich mehr als sicher sein, dass man einen frischen leckeren Kaffee bekommt. Im Sortiment sind oftmals auch noch viele verschiedene Cupcakes (herzhaft & süß), Salate, Torten, Kekse, und und und.. Man kann wirklich stundenlang in den Cafés hier verbringen und es sich so richtig gut gehen lassen. Meine liebsten Cafés in den Vororten von Auckland lassen sich in diesem Blogpost finden: Meine 3 Lieblingscafes in den Vororten Aucklands!
  2. Auckland Art Gallery: Direkt im Stadtzentrum ist eine Kunst Galerie, die jeder KOSTENLOS (!!) besichtigen kann. Die Galerie beinhaltet eine große Kollektion von früher europäischer Kunst bis hin zu modernen Werken. Eine tolle Möglichkeit, um ein paar Regenstunden herumzubekommen. Adresse: Wellesley St E, Auckland, 1010.
  3. Auckland War Memorial Museum: dieses eindrucksvolle Museum hat viele verschiedene Ausstellungen über so gut wie alles: die Weltkriege, Kolonisierung, Geologie, Wildlife, Marine Leben, Antarktis, Maori Geschichte,… In diesem riesigen Museum lassen sich sogar ganze ein bis zwei Tage schlechtes Wetter überbrücken und es ist zudem sehr interessant für Kinder.
  4. Ein Schwimmbad besuchen: ist zwar nicht das Gleiche wie der Strand, aber man kann auch hier schön schwimmen. Im Norden von Auckland gibt es übrigens die Waivera Hot Pools, ein toller Ort um zu entspannen.
  5. Shoppingcenter auskundschaften: Zugegeben, ich war bis jetzt noch in keinem Einkaufszentrum, dass mithalten kann, mit denen, die man so von zuhause kennt. Aber ein Besuch im Sylvia Park (286 Mount Wellington Hwy, Mount Wellington, Auckland 1060) lohnt sich bei Regen dann schon.
  6. Indoor Minigolf, Trampolinpark und Snowboarden: Wenn man ein bisschen Action braucht, findet man auch in Auckland die richtige Gelegenheit dazu, selbst wenn es regnet. Natürlich schlecht, wenn man einen zweijähriges Kleinkind mit sich herumschleppt, aber mit Freunden bestimmt toll! Habe ich bis jetzt noch nicht ausprobiert, aber es ist auf meiner „Notfallliste“ für Regentage notiert 😉
  7. Kino: Ist wie alles andere nicht ganz günstig in Neuseeland, aber wenn man keine Alternativen hat, auch ein Besuch wert.. 🙂
  8. Im Bett einkuscheln und Buch lesen – da braucht es keine weitere Ausführung !
  9. Chipmunks Indoorpark – Zugegeben, dafür braucht man ein Kind, um hereinzukommen und gaaaanz offiziell, dürfen auch nur Kinder auf die Spielgeräte, aber angekommen man muss seinem Kind helfen, dann muss man da ja zwangsläufig auch rein 😉 Übrigens zahlen nur die Kinder Eintritt und es gibt mehrere Indoorparks verteilt in ganz Auckland.
  10. Stardome Observatory– Das ist ein Planetarium im One Tree Hill Park. Es ist nicht besonders groß aber man bezahlt auch nicht viel Geld (Erw. 2$, Kind 1$) und es ist interessant, wenn man sich ein bisschen für Sterne, Planeten, Raumfahrt und Weltall interessiert. Ganz interessant und interaktiv gestaltet. Auf jeden Fall gut, um 1-2 Regenstunden hinter sich zu bringen!
Advertisements

One Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s