#traveltuesday: Die neuseeländische Sonne

Am anderen Ende der Welt ist gerade Sommer und ich bereue es keine Sekunde mich nicht im deutschen Unwetter zu befinden und stattdessen das Strandleben zu genießen 😉 Was mich allerdings doch etwas nervt: Neuseeland liegt sehr nah am Ozonloch und somit ist die neuseeländische Sonne die gefährlichste der Welt – und das ausgerechnet bei diesen Paradiesstränden… Das bedeutet: eincremen, eincremen, eincremen (LSF 50) und möglichst die direkte Sonneneinstrahlung zwischen 10 und 16 Uhr so gut es geht meiden. Eine Kopfbedeckung ist Pflicht – egal wie blöd es manchmal aussieht 😉 . Außerdem ist es ratsam, empfindliche Stellen, wie zum Beispiel Schultern, Nacken und Dekolleté zu bedecken, denn auch wenn man im ersten Moment schwitzt, ist es tatsächlich angenehmer die Sonne auf einen dünnen Stoff scheinen zu lassen als auf die nackte Haut. Tatsächlich auch, wenn die Sonne nicht scheint. In Neuseeland gibt es eine sehr hohe Hautkrebsrate und man sollte die UV-Strahlen wirklich nicht unterschätzen, sonst riskiert man den einen oder anderen schmerzenden Sonnenbrand oder gar schlimmeres. Da immer eine leichte Brise weht und dadurch die Hitze in der Regel nicht furchtbar unerträglich ist, neigt man leicht dazu, den Sonnenschutz zu vernachlässigen, aber wusstest ihr, dass im Hochsommer zur Mittagszeit tatsächlich nur 10 Minuten ausreichen, um sich zu verbrennen?

Wenn ihr also eines dieser Schilder, Banner oder Informationstafeln seht auf den der Spruch „Slip, Slop, Slap and Wrap“ stößt (der seinen Ursprung übrigens in einer Werbekampagne aus den Jahr 1980 hat) dann sofort: eincremen, Hut und Sonnebrille auf und T-Shirt an!

Advertisements

3 Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s