Tag 2: Wellington

Unsere erste Nacht im Auto bei kalten Temperaturen haben wir auch gut hinter uns gebracht. Wir sind zwar noch nicht auf der Südinsel wo es so richtig kalt ist, aber im Süden der Nordinsel. Wir haben uns schon auf eine kalte Nacht vorbereitet und ich hatte eine Mütze auf, Handschuhe und Wollsocken an in meinem Schlafsack und die Handschuhe und die Mütze habe ich im Halbschlaf ausgezogen, da mir das viel zu warm wurde. Daher bin ich guter Dinge, dass ich mit notfalls noch mehr Kleidungsschichten oder sogar meiner Winterjacke auch im Auto schlafen können, wenn wir auf der Südinsel sind.

Unseren Tag haben wir um 7 Uhr morgens begonnen. Wir sind dann gegen 8 Uhr nach Wellington gefahren.

Unseren ersten Stop hatten wir auf dem Mount Victoria – mit einer Lunch-Pause.

Danach sind wir mit dem Cable Car gefahren und durch den botanischen Garten hinunter gelaufen – zurück in die Stadt.

Genauer gesagt zum Parlament. Dort haben wir um 14 Uhr eine Führung gebucht.

Nach der einstündigen Führung sind wir etwas durch die Stadt geschlendert, haben einen Kaffee getrunken und sind Richtung Hafen und ganz spontan entschlossen uns noch eine Ausstellung im Te Papa Museum anzuschauen.

Danach sind wir im Hotel eingecheckt. An der Stelle: Danke Papa für die spendierte Hotelnacht 😉 Untergekommen sind wir im Grand Mercure.

Dann haben wir uns auf den Weg gemacht zum Chow Restaurant, nur Hanjo war mal wieder verpeilt und hat seinen Ausweis nicht eingepackt 😀 #typischHanjo

Aus diesem Grund gab es dann nur einen Burrito auf die Hand, der war aber auch lecker 😀

Im Hotel sind wir dann erstmal in den Pool gesprungen und haben etwas in der Sauna entspannt. In den superschönen Hotelbademänteln und Schlappen ging es dann erstmal durch das Hotel 😀

Während ich das grade schreibe, haben wir unsere Champagnerflasche geöffnet, die Hanjo von seiner Gastmutter als Abschiedsgeschenk bekommen hat, und da wir die leider nicht verschließen können, haben wir wohl keine andere Wahl, als sie auszutrinken 😉 😀

So, wir genießen jetzt unsere Nacht im Luxus, bevor wir morgen wieder in den Camping-Lifestyle switchen! Prost & Gute Nacht!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s