Südinsel Tag 13 und 14: Dunedin & Lake Tekapo

Wir sind gestern morgen noch nach Dunedin hereingefahren, da wir das am Vortag nicht mehr geschafft haben. Und wir waren beide so von der Stadt überrascht. Die Stadt war relativ groß und die Architektur sehr beeindruckend und schön! Damals haben sich dort die Schotten niedergelassen, aber dennoch lassen sich so viele verschiedene Baustile dort wiederfinden, vom gothischen Bahnhof über das Theater im Art-Deco Baustil zum Geschäft im viktorianischen Stil – ich fand es dort alles so schön! Außerdem herrschte dort leben und die Cafés und Geschäfte waren voll mit Menschen!!

Danach ging es für uns zum Shag Point, da es dort Seehunde gibt. Und nachdem wir welche in „weiterer“ Entfernung gesehen haben auf einem Felsen, lag bei einem Spaziergang auf einmal eine mitten auf unserem Weg und hatte auch keine Scheu. Das war so süß, wir standen einfach nur ein bis zwei Meter von ihr entfernt – so ein tolles Erlebnis!!

Pinguine haben wir leider wieder nicht gesehen ..

Danach sind wir dann noch kurz bei den Moeraki Boulders angehalten und haben dort auch geluncht.

Gegen Nachmittag sind wir dann nach Tekapo gefahren und haben im Hostel übernachtet. Gott sei dank, denn campen wäre bei den krassen Minusgraden nicht witzig gewesen!! 😀 Abends haben wir uns dann noch den beeindruckend Sternenhimmel angeguckt und die Milchstraße gesehen, dafür ist die Gegend hier bekannt.

Heute Morgen haben wir dann mal wieder ausgeschlafen, in Ruhe gefrühstückt und dann auch noch so lange mit einem Tee am Kamin gesessen, bis wir um 10 Uhr auschecken mussten. Wir haben uns dann erst einmal auf den Weg zur Church of the Good Sheperd gefahren, eine eigentlich ganz unscheinbare Kapelle, aber mit der absolut traumhaftesten Lage. Überall war Frost und Nebel hing über dem Lake Tekapo und im Hintergrund die Schneeberge, es hatte wirklich etwas magisches!!

Nach dem kleinen Abstecher sind wir dann weiter nach Christchurch gefahren. Für heute hatten wir nichts weiter geplant als nur mal Pause zu machen und unser Auto ein bisschen zu putzen und auf Vordermann zu bringen, da wir die kommenden Tage Testfahrten haben und aber potentiellen Käufern schlecht ein schlammbeschmiertes und vollgekrümmeltes Auto zeigen können 😉

Damit war der Tag dann auch rum und wir fahren morgen weiter nach Hanmer Springs und Kaikoura, bis wir dann unsere letzte Tage wieder hier in Christchurch verbringen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s